Darlehen Wohnbauförderung

Gestützt auf das Wohnbau- und Eigentumsförderungsgesetz des Bundes (WEG) können in der Landwirtschaft zur Finanzierung von Wohnbauten (Umbau und Neubau von Wohnhäusern) zinsgünstige Kredite gewährt werden, und zwar in Kombination mit Agrarkrediten.

Grundlagen

Zielsetzung

Förderung des Wohnungsbaues, Verbilligung der Wohnkosten und Erleichterung des Erwerbes von Wohnungs- und Hauseigentum in strukturschwachen Regionen.

Geldgeber

Bund

Voraussetzungen für Darlehensgewährung

Bundessteuerpflichtiges Einkommen

Fr. 50'000.00
+  Fr. 2'500.00 je Kind

Reinvermögen

Fr. 144'000.00
+  Fr. 16‘900.00 je Kind

WEG-Darlehen können zur Finanzierung von Um- und Neubauten von Betriebsleiter- und Betagtenwohnungen sowie deren Kauf eingesetzt werden. Es werden nur selbstgenutzte Wohnungen unterstützt.

Darlehenshöhe

Maximal Fr. 80'000.00 für zwei Wohnungen

Maximal Fr. 50'000.00 für eine Wohnung

Bedingungen und Auflagen

Gesuchsunterlagen können bei der Landw. Kreditkasse des Kantons Luzern, Centralstrasse 33, Postfach 304, 6210 Sursee, bezogen werden. Die Gesuche sind an die Landw. Kreditkasse einzureichen. Diese bearbeitet die eingehenden Gesuche und leitet sie mit einem entsprechenden Antrag an die Schweiz. Stiftung zur Förderung von Wohneigentum, Obere Steingrubenstrasse 55, Postfach, 4503 Solothurn, weiter. Darlehenszusicherung, Grundpfand-Bestellung, Auszahlung des Darlehens und Inkasso der Zinsen und Rückzahlungen erfolgen durch die Stiftung.