1. Allgemeines

Beiträge (oft auch als Subventionen bezeichnet) sind nicht rückzahlungspflichtige Zahlungen (à fonds perdu), welche von Gemeinde, Kanton und Bund an Bauvorhaben geleistet werden. Sie werden als Pauschalen ausgerichtet. Die Höhe der Pauschale ist abhängig von der Art der Massnahme und der Lage des Betriebes gemäss Viehwirtschaftskataster.

Gesuche um Beiträge für den landwirtschaftlichen Hochbau werden im Kanton Luzern von der Landwirtschaftlichen Kreditkasse (LK) bearbeitet. In der Regel werden für diese Projekte gleichzeitig auch Investitionskredite beantragt (= kombinierte Gesuche). Die Bearbeitung und Beurteilung der kombinierten Gesuche erfolgt ebenfalls durch die Landwirtschaftliche Kreditkasse.

Im Folgenden werden hier nur die wichtigsten Punkte zum Themenbereich Beiträge  zusammengefasst. Detaillierte Auskünfte und Gesuchsunterlagen sind bei der Landwirtschaftlichen Kreditkasse  in Sursee erhältlich.

2. Zielsetzungen der Beiträge

Mit den à fonds perdu Beiträgen werden dieselben Zielsetzungen verfolgt wie mit den zinslosen Investitionskrediten:

3. Wer kann Beiträge erhalten?

Die Eintretenskriterien für Beiträge sind weitgehend identisch mit denjenigen für Investitionskredite. Gesuchsteller / Gesuchstellerinnen, resp. deren Betriebe müssen folgende Bedingungen erfüllen, damit auf ein Gesuch eingetreten werden  kann:


4. Wofür sind Beiträge erhältlich?

5. Höhe der Beiträge

Die Höhe der Beiträge wird aufgrund von Pauschalen je Einheit  festgelegt. Die Pauschalen sind dabei unabhängig von der Höhe der Investitionskosten, der Vermögenslage des Gesuchstellers (innerhalb der Limite) und der Art und Weise der restlichen Finanzierung.

Stallbauten für Raufutter verzehrende Tiere (BTS)

 

Hügelzone +
Bergzone I
(Fr.)

Bergzone
2 bis 4
(Fr.)

Neubau Öko-
nomiegebäude

Pro GVE

 

4'200.00

7'300.00

Grundpauschale

 

15'000.00

20'000.00

Stallbau

Pro GVE

 

3'000.00

4'800.00

Grundpauschale

 

10'000.00

14'000.00

Heu- und Siloraum

m3

30.00

40.00

Hofdüngeranlage

m3

45.00

60.00

Remise

m2

50.00

70.00

Alpgebäude

 

 

Beitrag (Fr.)

IK Kredit (Fr.)

Alphütte Wohnteil

Alpen bis 59 GVE

48'070.00

66'000.00

Alpen ab 60 GVE

72'200.00

96'000.00

Räume und Einrichtungen für die Käsefabrikation und -lagerung (pro GVE)

1'463.00

2'100.00

Stall inkl. Hofdüngeranlage (pro GVE)

1'463.00

2'400.00




 


Die in den beiden Tabellen angegebenen Beiträge sind als Total der Leistungen von Bund, Kanton und Gemeinde zu verstehen. Die Gewährung eines Beitrages vom Bund setzt eine kantonale Finanzhilfe voraus, die 100 % des Bundesbeitrages zu betragen hat. Die Gemeinde hat ein Drittel des Kantonsbeitrages zu leisten.

6. Einschränkungen für Beiträge

Massnahme

Hügelzone und Bergzone 1

Bergzone 1 bis 4

Ökonomiegebäude ohne BTS

Fr. 237'000.00

Fr. 345'000.00

Ökonomiegebäude mit BTS

Fr. 267'000.00

Fr. 385'000.00


7. Bedingungen für Beiträge

Folgende Eigentumsbeschränkungen müssen für die Dauer von 20 Jahren auf allen Grundstücken im Grundbuch eingetragen werden:

8. Vorgehen Beitragsgesuch

9. Gesetzliche Regelungen

Die Details der gesetzlichen Regelungen finden sich in folgenden Unterlagen:

Übersicht Beiträge

  1. Allgemeines
  2. Zielsetzungen der Beiträge
  3. Wer kann Beiträge erhalten?
  4. Wofür sind Beiträge erhältlich?
  5. Höhe der Beiträge
  6. Einschränkungen für Beiträge
  7. Bedingungen für Beiträge
  8. Vorgehen Beitragsgesuch
  9. Gesetzliche Regelungen